EL FOCO online magazin

...Fuerteventura mit anderen Augen sehen

Aktuell sind 374 Gäste und keine Mitglieder online

0
0
0
s2sdefault
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

EmailCapture

Gute Nachricht für Fuertefans und solche, die es werden wollen:

Condor und Air Berlin verstärken ab Novmber ihre Deutschland-Fuerteventura Verbindungen.

Unser Tourismus-Minister Blas Acosta freut sich zu Recht und erkennt messerscharf: “Diese Verstärkung einer Route, die zu unseren wichtigsten Tourismusmärkten gehört, ist ein gutes Symptom für eine steigende Tendenz.” Fluggäste aus den Städten Hannover, Paderborn und Frankfurt werden am stärksten profitieren. Weiter lässt die Presseabteilung des Cabildo verlauten, dass nicht zuletzt der kalte Winter in Deutschland und dagegen die relative Qualität und Sicherheit (Anm.: man meint wohl das Klima) auf unserer Insel zu steigenden Touristenzahlen zum Jahresende beitragen könnten. Bemerkenswert sei vor allem die Initiative von Air Berlin, die ja vor kurzem gerade weltweit ihre Flüge zusammengestrichen hatte.

Ab 1. November erweitert CONDOR sein Angebot von den Flughäfen Hannover und Paderborn via Fuerteventura. Im Falle von Hannover gibt es einen zusätzlichen dritten Direktflug ab 10.40 - an Fuerteventura 14.30 h jeweils montags. Darüber hinaus gab CONDOR bekannt, eine dritte wöchentliche Verbindung ab Paderborn einzurichten: und zwar donnerstags ab 11:25, an Fuerteventura 15:10 h.

Air Berlin richtet ab dem 4. November zusätzlich für die Wintermonate eine neue wöchentliche Route von Frankfurt ein. Ab 7:50 – an Fuerteventura 11:15 h jeweils montags. Der Rückflug wäre dann um 12:15 ab fuerte, an Frankfurt um 17:45 h. Eingesetzt wird hier wieder der Airbus 320 mit Platz für 174 Passagieren.

Kommentar: wie sooft profitiert Fuerteventura davon, dass es in anderen Traumreisezielen kriselt, so dass viele Reiseveranstalter ihre Angebote umstricken müssen. Also kein Erfolg zäher Verhandlungen, sondern eine rein wirtschaftliche Entscheidung der großen Reiseveranstalter. Bleibt inständig zu hoffen, dass bei den steigenden Besucherzahlen zum Jahresende einige Menschen zu “Fuerteventura-Liebhabern” werden, denn nur wer aus seinem Hotel herauskommt und einmal Natur und Kultur dieser wunderbaren Insel hautnah erlebt hat, kommt wieder. Es gibt sooo viele interessante Naherholungs- und Freizeitangebote außerhalb der Hotelpools. Also sind die zusätzlichen Flüge eine tolle Gelegenheit, sich mal die Insel zu googeln und dann privat zu buchen.

Copyright El Foco � 2016 | Powered by bolazul s.l.

TOP