EL FOCO online magazin

...Fuerteventura mit anderen Augen sehen

Aktuell sind 68 Gäste und keine Mitglieder online

0
0
0
s2sdefault
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
wb aus2Alles in allem ein gelungenes Event, welches das Patronato de Turismo unter der Leitung von Moisés Jorge Naranjo für den 27. und 28. November auf die Beine gestellt hatte. Es war eine Hommage an einen Sozialdemokraten, der während seiner gesamten politischen Laufbahn nicht nur im eigenen Land sondern in ganz Europa für Frieden und Aussöhnung im Einsatz war.
Augen- und Zeitzeugen, Historiker und deutsche Residenten waren zu dieser zweitägigen Veranstaltung geladen und konnten berichten über Willy Brandt als Mensch, als Politker und als Philosoph. Er verbrachte den Jahreswechsel  1972/73 in Morro Jable mit Familie und Hund. Begleitet wurde er von einem Tross von deutschen und spanischen Journalisten, die mit ihrer ausführlichen Berichterstattung die damals noch unbekannte Insel Fuerteventura in der Welt bekannt machten. Dass die Insel von dem in den Jahren danach einsetzenden Touristenboom mit profitierte, und welche Bedeutung Willy Brandt und die SPD für den Weg Spaniens in die Demokratie hatte,  wurde in den wissenschaftlichen Beiträgen von Dr. Antonio Munoz von der Universität Lissabon und Dr. Patricia Hertel von der Uni Basel deutlich.
Für Nachhaltigkeit ist auch gesorgt. Eine großartige Open-Air-Ausstellung und eine überlebensgoße  Bronze erinnert und informiert über den Besuch eines besonders engagierten Menschen.
Direkt hinter dem Robinson Playa, an dem wunderschönen Paseo direkt am Strand kann die Ausstellung Tag und Nacht besucht werden und ist jetzt schon ein wahrer Publikumsmagnet. Dazu gibt es demnächst eine Zusammenstellung der wichtigsten Informationen aus dem Willy Brandt Event in Form einer kleinen Broschüre. Wir werden berichten.

Service

tablademareas banner 300x60

 bild ef titel kleiner Kopie

Copyright El Foco � 2016 | Powered by bolazul s.l.

TOP